Reinigungsanleitung Flachglasfolie

Jetzt unverbindlich anfragen:

030 - 68 68 764
Krokusstraße 57, 12357 Berlin, info@glasereiundfolientechnik.de

FAQ

Die Anbringung der Folien sollten Sie zu zweit vornehmen. Außerdem sollten Folien nie bei einer Temperatur von unter 6° C auf der Montageseite angebracht werden. Die zu beklebende Fläche reinigen Sie vorher gründlich – es dürfen keine klebenden Partikel, Staub oder Fliegendreck zurückbleiben. Die meisten unserer hochwertigen Folien lassen sich problemlos aufkleben. Entfernen Sie dafür vorsichtig die Trägerpapiere oder -folien und sprühen Sie die Klebeseite Ihrer Folie mit der Mischung aus Transfer-Konzentrat und Wasser ein. Anschließend besprühen Sie die zu beklebende Fläche mit der Flüssigkeit. Legen Sie Ihre Folie auf die zu beklebende Fläche und drücken Sie die Flüssigkeit mit der Montagerakel von der Mitte nach außen. Nachdem Sie die Folie mit einem weichen Tuch abgewischt haben, lassen Sie sie für mindestens 30 Tage gut durchtrocknen.

Um alte Folien zu entfernen, lohnt sich der Einsatz eines nicht aggressiven Lösungsmittels. Versuchen Sie, die alte Folie vorsichtig in einem Stück abzuziehen. Sehr große Folien können vorher mit einem Cuttermesser zurechtgeschnitten werden. Den zurückbleibenden Kleber sprühen Sie anschließend mit einem Kleberest-Entferner ein und lassen diesen für einige Minuten einwirken. Die Klebereste können jetzt mithilfe einer Glasschaberklinge, einem Ceranfeldschaber oder einem Glashobel von der Oberfläche entfernt werden. Reiben Sie die Scheibe im Anschluss mit etwas Spiritus ein, färben sich übriggebliebene Klebereste grau. Reinigen Sie die Oberfläche schließlich mit einem weichen Tuch und etwas Glasreiniger.

Unsere Sicherheits– und Splitterschutzfolien, Sichtschutzfolien sowie Sonnenschutzfolien sind sehr langlebig und robust. Die Dauer der Herstellergarantien unterscheidet sich immer stark von der tatsächlichen Haltbarkeit der Folien. Die Hersteller gewähren bei einer Innenmontage im Schnitt eine Garantie von 8 bis 10 Jahren, während es bei einer Außenmontage durchschnittlich 3 bis 5 Jahre sind. Werden die Folien im Innenbereich angebracht, halten Sie tatsächlich durchschnittlich 10 bis 15 Jahre (je nach Folienart). Im Außenbereich sind 5 bis 10 Jahre realistisch.

Damit Sie lange Freude an Ihrer Fensterfolie haben, sollten Sie sie mit einem weichen Tuch oder Schwamm abwischen. Verwenden Sie dafür handelsüblichen Glasreiniger oder eine milde Seifenlauge. Lösemittelhaltige Reiniger sollten Sie unbedingt vermeiden, da diese die Folie, beziehungsweise die Klebeschicht, ablösen können. Um die Folien nicht zu beschädigen, sollten Sie ebenfalls scharfe oder kratzende Werkzeuge vermeiden. Nach der gründlichen Reinigung trocknen Sie die Folie mit einem weichen Tuch ab, um unschöne Schlieren zu vermeiden. Neu angebrachte Folien dürfen Sie erst nach circa 30 Tagen berühren und reinigen, da sich der Kleber erst vollständig mit der Scheibe verbinden muss.

Glastreppen sind etwas ganz Besonderes – sie verleihen dem Raum eine gewisse Leichtigkeit, schweben quasi und verbinden außergewöhnliches Design mit Funktion. Gewöhnliches Glas hält der Belastung und Statik einer Treppe nicht stand. Daher stellen Glastreppen eine besondere Herausforderung dar. Chemisch gehärtetes Glas in Verbindung mit einer speziellen Laminierungstechnik verleiht die notwendige Stabilität.

Um Ihnen den Traum von einer Glastreppe, Glasstufen oder einem Glas-Treppengeländer erfüllen zu können, ist eine enge Absprache wichtig. Kontaktieren Sie uns dafür am besten mit Ihrer Anfrage und realisieren Sie gemeinsam mit uns Ihre individuellen Wohn- und Einrichtungsideen aus Glas.

Glas ist edel und langlebig, dafür sind Fingerabdrücke, Schlieren und Streifen besonders schnell sichtbar. Bei guter und regelmäßiger Pflege erhalten Sie Glanz und Transparenz über viele Jahre. Bei stark verschmutzten Glasflächen sollten Sie mit einer Vorreinigung beginnen: Mischen Sie milde Seifen oder Spülmittel mit warmem Wasser und wischen Sie die Glasflächen gründlich ab. Kalkrückstände entfernen Sie mit Essigwasser oder speziellen Kalkreinigern für Dusche und Bad.
Polieren Sie die Glasfläche im Anschluss mit einem weichen Tuch oder Fensterleder und etwas Reinigungs-Spiritus für schönen Glanz. Reinigen Sie die Glasflächen nie mit der rauen Seite von Haushaltschwämmen, spitzen oder kratzenden Reinigungs-Tools.

Verbundsicherheitsglas (VSG) schützt vor Einbrüchen, verbessert die Wärmedämmwerte und erhöht den Schallschutz. Dabei werden zwei Glasscheiben mithilfe einer reißfesten und zähelastischen Folie miteinander verbunden. Bei einem Bruch bleiben Glassplitter an der dazwischenliegenden Folie haften, sodass sich keine Splitter aus der Scheibe lösen können. Als Klebefilm wird meist eine Polyvinylbutyral-Folie verwendet. Wir haben uns unter anderem auf die Schräg- und Dachverglasung mit Verbundsicherheitsglas, die Verglasung von Sicherheits-Schaufensteranlagen, die Herstellung von Sicherheitsglas-Vitrinen und die einbruchhemmende Fensterverglasung spezialisiert.

Glasoberflächen sind allgemein sehr beständig. Vorsicht geboten ist vor allem bei alkalischen Eingriffen. Diese können zu Verätzungen der Glasoberflächen führen. Oft sind aggressive Reinigungsmittel oder ein zu hoher Ionengehalt des Wassers schuld. Glas im Außenbereich muss regelmäßig gereinigt werden, um ein Einfressen von Schmutzablagerungen zu verhindern.
Beachten Sie die Reinigungs- und Pflegehinweise, weist das transparente Material eine sehr hohe Stabilität auf und eignet sich sogar für ganze Fassaden, Dächer, Anbauten und Bodenverglasungen.

Glasduschen punkten nicht nur durch ihren Designaspekt, sondern bringen viele weitere Vorteile mit sich. Wir konstruieren Glasduschen nach Maß, die in jedes noch so verwinkelte Bad passen. Es gibt dabei kaum Einschränkungen bei Größe und Grundriss – die duschen sind problemlos an Ihre Räumlichkeiten und das persönliche Duschverhalten anpassbar. Unter anderem bieten wir Eckduschen, Viertelkreis-/Halbkreis- und Fünfeck-Duschen, moderne Walk-in-Glasduschen, Duschabtrennungen, Nischenduschen und Duschen als Badewannenaufsatz.

Duschen aus Glas sind zeitlos schön und schaffen ein modernes Ambiente. Dank ihrer Transparenz wirken sie außerdem raumvergrößernd. Sie sind langlebig und nicht pflegeintensiver als herkömmliche Kunststoff-Duschen.

Es geht der Irrglaube um, dass Glasduschen weitaus pflegeintensiver als Kunststoff-Duschen seien. Das sind sie nicht. Die regelmäßige Reinigung ist das A und O. Je älter Verschmutzungen und Kalkablagerungen sind, desto schwerer lassen sie sich entfernen. Daher sollten Sie die Duschwände nach jeder Dusche mit klarem Wasser abspülen, mit einem Glaswischer abziehen und mit einem weichen Baumwolltuch trockenreiben.

Bei einer wöchentlichen Reinigung wird die Glasdusche mit einem nicht aggressiven Badreiniger von Verschmutzungen befreit. Kalkrückstände lassen sich mit Essigwasser entfernen. Zum Schluss polieren Sie die Glasflächen mit etwas Wasser und Klarspüler oder Zitronensaft, um eine glasklare, glänzende Dusche zu erhalten.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen