Reinigungsanleitung Flachglasfolie

Jetzt unverbindlich anfragen:

030 - 686 876 4
Krokusstraße 57, 12357 Berlin, info@glasereiundfolientechnik.de

Glassorten für jeglichen Anwendungsbereich

Glasflächen sind heutzutage vielseitig einsetzbar, sorgen für helles Flair sowie edles Design und sind in allerlei Gebäuden anzutreffen. Jedoch gibt es viele Varianten von Glassorten, aus denen sehr sorgfältig ausgewählt werden muss. Wir von der A-Z Glaserei und Folientechnik GmbH möchten Sie über die verschiedenen Glassorten und deren Einsatzmöglichkeiten umfangreich informieren. Nachfolgend stellen wir Ihnen häufig verwendete Glassorten vor.

Floatglas ist vielfältig einsetzbar

Der Name Floatglas resultiert aus dem Herstellungsprozess dieser Glassorte. So wird das Floatglas aus einem sogenannten „Floatbad“ aus Zinn zugeleitet und auf dem Zinn geschmolzen. Die Oberflächenspannung sorgt dafür, dass die Glasmasse der Glasfläche eine hohe optische Qualität erhält. Floatglas lässt sich wunderbar für Fensterscheiben, Tischplatten oder Vordächer von diversen Gebäuden verwenden. Auch im Innenbereich kann Floatglas sehr gut als Stilelement eingesetzt werden. So eignet es sich für Glastüren, Galerien oder andere Einsatzbereiche. Im Außenbereich an Balkonen oder Überdachungen kann Floatglas ebenfalls ideal verwendet werden.

Folienschutz auf Glastüre in der Wohnung.
© adobeStock/Naeblys

Hochwertiges Glas mit Stabilitätsgarantie

Das sogenannte ESG-Glas, auch Einscheibensicherheitsglas, besteht aus Glas, das bereits in der Herstellung wärmebehandelt wurde. Währenddessen wurde das Glas auf 600 Grad Celsius erhitzt und danach sofort mit kalter Luft abgekühlt. Die Abkühlung erfolgt in der äußeren Zone des Glases schneller als im sogenannten Kern. Im Kern entsteht ein Zug und in der Oberfläche eine Druckspannung. Somit besitzt diese Glassorte aufgrund der thermischen Vorspannung Stoß- und Schlagfestigkeit.

ESG-Glas eignet sich daher ideal für Duschabtrennungen oder Schiebetüren in Wohn- und Büroräumen. Sollte das Glas dennoch einer hohen Belastung nachgeben, zerfällt es in kleinste Teilchen und die Verletzungsgefahr wird deutlich minimiert. Ein weiterer Vorteil von ESG-Glas ist, dass diese Glassorte sehr gut mit hohen Temperaturunterschieden zurechtkommt.

Optimale Sicherheit durch VSG-Glas

Verbundsicherheitsglas wird teilweise auch als Sicherheitsverbundglas bezeichnet und ist ein Verbund aus mehreren sogenannten Flachglasscheiben. Der Verbund erfolgt hierbei über eine reißfeste und zähelastische Folie und verfügt gegenüber einer einfachen Flachglasscheibe über mehr Sicherheit. Des Weiteren sorgt diese Glassorte für eine bessere Schallisolierung und lässt sich somit sehr gut im städtischen Raum verwenden. Verbundsicherheitsglas ist auch ein hervorragender Einbruchschutz, besonders für freistehende Einfamilienhäuser sollte VSG-Glas verwendet werden. Übrigens bestehen auch die Scheiben an Fahrzeugen aus VSG-Glas, sodass auch dort ein hoher Schutz gegeben ist.

Sicherheitsvitrine mit Schmuck
© adobeStock/Karramba Production

Bester Schutz mit VSG-Glas, insbesondere bei großen Glasflächen

Vor allem Ladenlokale, Schaufenster oder andere gewerbliche Objekte mit großen und breiten Fenstern empfiehlt es sich mit VSG-Glas auszustatten. So haben wir uns zudem auf die Herstellung von Sicherheitsvitrinen und eine einbruchsichere Verglasung spezialisiert. Sollte es dennoch einmal durch Fremdeinwirkung zu einem Bruch kommen, sorgt die reißfeste und zähelastische Folie dafür, dass Glassplitter an der Scheibe haften bleiben und sich keine Splitter lösen. Bei Überkopfverglasungen oder Fassaden ist VSG in Deutschland sogar gesetzlich vorgeschrieben.
Egal, ob ESG oder VSG, wir von der A-Z Glaserei und Folientechnik GmbH können Ihnen eine kompetente Beratung zu allen Glassorten geben.