Sicherheitsfolien und Sicherheitsglas im Vergleich 

Sicherheitsglas ist in vielen Bereichen eine sinnvolle Ergänzung für Ihr privates Eigenheim oder auch im gewerblichen Bereich. Denn diese Form der Verglasung ist besonders bruchfest und bietet einen erhöhten Einbruchschutz, Schutz gegen Gewalt und Vandalismus. Ganz neu auf dem Markt sind Sicherheitsfolien, die ähnliche Eigenschaften aufweisen und sich wesentlich einfacher nachrüsten lassen. Erfahren Sie von uns, der A-Z Glaserei & Folientechnik GmbH, welche Unterschiede es gibt und wann sich welche Variante am besten eignet.

Das Wichtigste in Kürze

Sicherheitsfolien und Sicherheitsglas bieten im Wesentlichen beide ähnliche Eigenschaften. Die erhöhte Stoß- und Bruchfestigkeit bieten einen besseren Schutz gegen Witterungseinflüsse und Gewalt bei Einbruchsversuchen. Sicherheitsfolien sind vor allem als nachrüstbare Variante interessant. Zudem lässt sich diese Variante einfach anbringen und ist kostengünstiger.

Inhalt:

  1. Sicherheitsglas und Sicherheitsfolien – das sind die Unterschiede
  2. Vor- und Nachteile von Sicherheitsfolien und Sicherheitsglas
  3. Sicherheitsfolien vom Profi anbringen lassen
Sicherheitsfolien und Sicherheitsglas im Vergleich
Andrea Izzotti – stock.adobe.com

Sicherheitsglas und Sicherheitsfolien – das sind die Unterschiede

Bei Sicherheitsglas handelt es sich um ein spezielles Verbundsystem, bei dem eine robuste Folie auf die verstärkte Verglasung aufgebracht wird. Dieser Verbund bietet eine hohe Sicherheit gegen Brüche bei Stößen oder anderer Gewalteinwirkung. Besonders in gefährdeten Bereichen im privaten Umfeld oder auch im gewerblichen Bereich wird diese Variante häufig eingesetzt. Zudem kommt Sicherheitsglas auch dort zum Einsatz, wo ein Absturz von Glasstücken verhindert werden soll, wie beispielsweise bei Hochhäusern. 

Sicherheitsfolien sind eines der effektivsten Produkte auf dem Markt, mit dem eine normale Verglasung mit wenig Aufwand auf den Sicherheitsstandard nachgerüstet werden kann. Die Folien lassen sich einfach anbringen und bieten so ebenfalls eine erhöhte Robustheit gegen Stöße und Gewalteinwirkung. Die Demontage der Fenster ist nicht notwendig und bei allen Witterungsbedingungen lassen sich die Schutzfolien anbringen. Eine hohe Transparenz sorgt auch mit dem angebrachten Produkt für einen ungestörten Durchblick.

Vor- und Nachteile von Sicherheitsfolien und Sicherheitsglas

Sicherheitsglas oder Sicherheitsfolien – vor dieser Frage stehen eventuell auch Sie als Eigenheimbesitzer oder -besitzerin, wenn Sie den Sicherheitsstandard erhöhen möchten. Sicherheitsglas ist meist die bessere Wahl, wenn folgende Gegebenheiten vorliegen:

  • so planen einen Neubau
  • Sie tauschen im Zuge von Sanierungsmaßnahmen sowieso die Fenster aus
  • Sie benötigen einen besonders hohen Sicherheitsstandard
  • Sie haben ausreichend Budget zur Verfügung

Doch auch Sicherheitsfolien haben als Produktkategorie eine Berechtigung. Denn bei folgenden Bedingungen sind die nachrüstbaren Folien eine clevere Alternative:

  • Sie möchten den Sicherheitsstandard erhöhen, ohne die Scheiben zu tauschen
  • Sie haben nur ein knappes Budget verfügbar
  • Sie suchen nach einer Minimalaufwandslösung

Sicherheitsfolien vom Profi anbringen lassen

Das Anbringen von Sicherheitsfolien ist in jedem Falle eine Aufgabe für den Profi. Denn die Produkte müssen passgenau zugeschnitten und blasenfrei angebracht werden. Nur wenn diese präzise montiert werden, ergibt sich die volle stoßfeste Wirkung.

Sie erreichen mit zertifizierten Produkten einen Sicherheitsstandard, der mit dem genormten RC2-Standard vergleichbar ist und das zu einem wesentlich niedrigeren Preis. Lassen Sie sich bei Interesse von uns zu den Möglichkeiten beraten, die Ihnen die Sicherheitsfolien als clevere Alternative zu Sicherheitsglas bieten.